Kunstverein Braunschweig


ANDREAS ESCHMENT

ACCIPIO REVOCAMEN

 

18. April bis 14. Juni 2009

REMISE

 

Der konzeptuell arbeitende Künstler Andreas Eschment (*1972) hatte ausgewählte Jahresgaben aus den Jahren 2004 – 2007 entliehen und stellte seine Zusammenstellung dieser Kunstwerke in der Remise des Kunstverein Braunschweig aus. Mit den ausgestellten Werken verknüpfte er vielfältige Erinnerungen an Begegnungen mit Künstlern wie Mark Dion, Catherine Sullivan und Mark Wallinger.

  

Installationsansicht Kunstverein Braunschweig, Remise 

 

Der lateinische Titel accipio revocamen provozierte bewusst mit elitärem Wissen und trieb persiflierend den Trend zu fremdsprachigen Ausstellungstiteln auf die Spitze. Erst die Übersetzung des aus Ovids Fasti zitierten Satzes „Ich nehme den Rückruf an“ vermittelte

die Künstlerintention. Zum einen bezogen sich die Worte auf Eschments Rückruf bereits verkaufter Jahresgaben, zum anderen eröffnete der Titel eine weitere Ebene der Ausstellung.

 
Inmitten der Jahresgabenschau hatte Eschment eine eigene Installation integriert, die den

Besucher in Versuchung führte: Eine hölzerne Durchreiche hinter dem Fensterbrett, eine

abgeschirmte Verpackungsstation mit Luftpolsterfolie, eine Reihe von Piktogrammen, die Etappen eines Kunstdiebstahls abbildeten, etc.

  

Raumplan zur Ausstellung

 

Mit diesen fein gesetzten Verweisen legte Eschment den Umgang mit Kunst in die Verantwortung des Betrachters: Es lag in seiner Entscheidung, den Rückruf visuell oder

gar manuell anzunehmen, aber damit auch alle Konsequenzen zu tragen.

Eschment löste die Werke im Sinne der Appropriation aus ihrem ursprünglichen Kontext als Jahresgabe und nutzte sie als Kulisse für sein eigentliches Anliegen, den Betrachter partizipativ in seine Ausstellung zu involvieren. Mit der künstlerischen Aneignung der Kunstwerke und dem auffordernden Diebstahlszenario weckte Eschments Installation Assoziationen zu Heist-Movies, Gaunerfilmen aus der Perspektive des Verbrechers. Im gleichen Zuge reflektierte der Braunschweiger Künstler das deutsche System Kunstverein mit seinen Jahresgabenpräsentationen und stellte nicht zuletzt die Frage nach künstlerischer Autorschaft.

 

Zur Ausstellung ist ein Katalog mit Texten von Sarah Frost erschienen.

  

Installationsansicht Kunstverein Braunschweig, Remise

 

Katalog / Plakat

 

Jahresgabe 2009/2010



Zurück




ÖFFNUNGSZEITEN
DI - SO 11 – 17 UHR
DO 11 – 20 UHR

 

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN
SO 15 UHR  DO 18 UHR
UND NACH VEREINBARUNG


38100 BRAUNSCHWEIG
LESSINGPLATZ 12
TEL: 0531 - 4 95 56
FAX: 0531 - 12 47 37
INFO[AT]KUNSTVEREIN-BS.DE

SOCIAL MEDIA

 

Instagram

 

Facebook

 

 

NewS

Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert.

Newsletter

BOOKLET

APPARAT

Der aktuelle Ausstellungsführer zum Download

Sonder-
edition

Tasche von Helen Feifel.

Diese Tasche können auch Nichtmitglieder erwerben.

Auflage: 100, nummeriert

15,- Euro 
Mitglieder 12,- Euro


 

Förderer werden!

Die Mitgliedschaft bietet Ihnen eine Reihe interessanter Vorzüge. Näheres finden Sie hier.

 

Antrag zum Download